Aktuelles

Wir suchen eine(n) Weiterbildungsassistenten/in Allgemeinmedizin in Teilzeitanstellung ab dem 01.03.2018

Seit 1. Januar 2018 ist Herr Dr. med. Andreas Röbel, Facharzt für Allgemeinmedizin, Notfallmedizin  als Juniorpartner und zukünftiger Praxisnachfolger ab 2019 Praxismitglied. Unser neuer Kollege wird die internistische Weiterbildung sowie die Weiterbildung Flugmedizin in unserer Praxis absolvieren.

Herr Dr. med. Eberhard Gekeler, erfahrener Internist aus Darmstadt, ergänzt das Team seit Mitte 2017. Seine Schwerpunkte umfassen die Diagnostik komplexer medizinischer Sachverhalte sowie Infektions- und Tropenkrankheiten.

Online-Terminvergabe deaktiviert

Liebe Patientinnen und Patienten,

aus technischen Gründen steht die Online-Terminvergabe vorübergehend nicht zur Verfügung.

Wir bitten um Ihr Verständnis und nehmen Ihre Terminwünsche gerne telefonisch entgegen.

Wir arbeiten an einer zügigen Lösung der Problematik.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Weiterbildungsverbund Allgemeinmedizin Frankfurt Mitte

Im Juni 2013 hat die Praxis den Weiterbildungsverbund für Allgemeinmedizin Frankfurt Mitte mitbegründet. Im Zuge dessen ist die Praxis Ausbildungspraxis für Allgemeinmedizin geworden.

Der Verbund aus Frankfurter Kliniken und Praxen will die Ausbildung von Hausärzten besser strukturieren und die stationäre und ambulante Ausbildung verzahnen. Die Zielsetzung und eine Vorstellung der beteiligten Partner finden sie hier. Auch die Strukturen der Weiterbildung  sollen verbessert werden, dazu wurde ein Pilotprojekt entworfen. Um Unterstützung dafür wird gebeten.

Informationen aktuell

In Deutschland sind im Jahr 2017 etwa dreimal so viele Menschen an Masern erkrankt wie 2016. Das geht aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) hervor.
Nach RKI-Daten werden zwar immer mehr Kinder in Deutschland gegen Masern geimpft, es reiche jedoch noch nicht aus. Im Alter von 24 Monaten seien vom Geburtsjahrgang 2004 nur 59,1 Prozent der Kinder zweimal gegen Masern geimpft gewesen. Diesen Schutz empfiehlt die ständige Impfkommission. Beim Jahrgang 2014 seien es schon 73,9 Prozent gewesen. Somit seien aber immer noch rund 187.000 Kinder dieses Jahrgangs im Alter von 24 Monaten nicht vollständig gegen Masern geschützt gewesen.
 2011/12/13/14/15 gab es > 90 Masernfälle in der Region Frankfurt, in Berlin 2014/15 allein etwa 400, 2015 sind die bundesweiten Fälle von 400 auf 2464 angestiegen.  Allen < 40-Jährigen empfehlen wir, den Impfstatus zu kontrollieren. Bei nur einer Impfung wird eine Auffrischimpfung empfohlen.

Auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts finden Sie wöchentlich aktualisierte Grippestatistiken.

Im Hinblick auf Infektionskrankheiten im Winterhalbjahr ist neben der saisonalen Grippe auch die Norovirusinfektion relevant. Typisch sind ein schneller Krankheitsbeginn mit Kopf-, Glieder- und Muskelschmerzen. Die saisonale Grippe zeigt darüberhinaus einen kräftigen Fieberanstieg mit >38°C und Schleimhautentzündungen. Die Norovirusinfektion führt dagegen zu Bauchbeschwerden mit einer blöden Übelkeit und eventuellen Erbrechen oder auch zu Durchfällen.

Keuchhusten ist relativ häufig, wird aber selten diagnostiziert. Wer länger hustet braucht eine Blutuntersuchung dazu. Ähnliches gilt für Chlamydien- und Mycoplasmen pneumoniae. 

Fernreisen: Afrika, Südamerika, Australien, Asien… der Frankfurter Flughafen bringt Sie in die ganze Welt. Bleiben Sie gesund und denken an die richtige Vorsorge. Wir informieren Sie gerne! (Siehe auch Reisemedizin