Vorsorge gegen Hautkrebs

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre eine standardisierte Untersuchung der gesamten Körperoberfläche (Hautkrebs-Screening) an.

Die Leistung wird über unsere Praxis angeboten.

Bei dieser Unterschung werden Sie zunächst über die Ursachen von Hautkrebs und über die Möglichkeiten sich davor zu schützen informiert. Anschließend ausgiebige Inspektion der Haut der gesamten Körperoberfläche.

Bei einem suspekten Befund erfolgt die Überweisung zu einen Hautarzt (Dermatolog) zur weiteren Abklärung.

Dies soll zunächst kein Grund zur Beunruhigung sein, da acht von zehn suspekten Befunden letztlich durch den Hautarzt als unverdächtig eingestuft werden.

Sollte der Hautarzt den Hautkrebsverdacht bestätigen, erfolgt eine Gewebeprobenentnahme. Diese wird im Weiteren in einem Labor genauer untersucht.

Weitere Informationen

zum Thema Hautkrebs und wie Sie sich dafür schützen können, erhalten Sie auch auf den Internetseiten der Deutschen Krebshilfe

www.krebshilfe.de
www.hautkrebs-screening.de